Kauftipps

Auf was Sie beim Kauf von Rauchmeldern unbedingt achten sollten:

Nur Qualitätsprodukte mit VdS-Zulassung nach der  DIN EN 14604 verwenden, sie garantieren:

  • einen Alarm schon bei etwa 1,1 % Rauchdichte
    (Billig-Geräte melden erst bei 30 % Rauchdichte - also viel zu spät)
     
  • optisches Prinzip
     
  • Warnfunktion bei nachlassender Batterieleistung
     
  • Testknopf zur Funktionsprüfung
     
  • Rauch kann von allen Seiten gut in den Melder eindringen
     
  • Lauter, durchdingender Alarmton (85dBA/3m)

VdS: Institution der Versicherungsgesellschaften, die Produkte im Brandschutz und in der Sicherheitstechnik prüft und Zertifiziert.

Das neue „Q“ in Verbindung mit den Prüfzeichen von VdS Schadenverhütung oder dem Kriwan Testzentrum ist ein unabhängiges Qualitätszeichen für hochwertige Rauchmelder, die für den Langzeiteinsatz besonders geeignet sind. Die Vorteile: geprüfte Langlebigkeit und Reduktion von Falschalarmen, erhöhte Stabilität und eine fest eingebaute Batterie mit mindestens 10 Jahren Lebensdauer, um den jährlichen Batterieaustausch zu vermeiden.

Das neue "Q" kennzeichnet qualitativ hochwertige Rauchmelder, die für den Langzeiteinsatz besonders geeignet sind. Verbrauchern, die Wert auf besondere Qualität und Zuverlässigkeit legen, bietet es eine verlässliche Entscheidungshilfe.
Achten Sie darauf dass dieses Zeichen auf dem Gerät ist und lassen Sie sich auf der Rechnung die VdS-Zulassung bestätigen, da es mittlerweile viele Fälschungen der Prüfzeichen gibt.



Seit dem Jahr 2008 dürfen nur noch Rauchmelder nach der DIN EN 14604 verkauft werden.

Kaufen Sie Rauchmelder in einem Fachhandel, bei dem Sie Qualitätsprodukte und die dazugehörige Fachberatung bekommen.

Wenn es um Ihre Sicherheit geht darf Geiz nicht geil sein!

 

weiter zu Installation

 

zurück