Einsatz 02/2014


Einsatzstichwort:Vollalarm, technische Hilfe, Verkehrsunfall
Alarmzeit: 02.04.14, 11:58 Uhr
Einsatzort: L306 Oberessendorf/Zuben
Einsatzleiter:Kdt. T. Engler

 

Dank Sicherheitsgurt und guten Kindersitzen überstanden eine Mutter mit ihren Kleinkindern einen Pkw-Überschlag nahezu unbeschadet.

 

Gegen 12 Uhr war die 24-jährige mit Ihrem Pkw aus Richtung Eberhardzell kommend wegen Unachtsamkeit auf das Bankett geraten und verlor die Kontrolle über ihren Fiat. Infolge kam der Wagen ins Schleudern, überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen. Hinzukommende Ersthelfer befreiten die Fahrerin und die ein- und dreijährigen Kinder.

Nach Eintreffen an der Unfallstelle wurde die Verkehrssicherung und der Brandschutz sichergestellt. Weiter wurden die Ersthelfer mit der Betreuung der leicht verletzten Kinder und der Frau bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes unterstützt. Nach Freigabe der Polizei wurde die Fahrbahn gesäubert und der Abschleppdienst beim Verladen des Fahrzeugs unterstützt.

 

Nach Absprache mit der Polizei wurde für die Unfallaufnahme von der Feuerwehr eine Vollsperrung eingerichtet.

Einsatzende: 14:58 Uhr

 

Eingesetzte Kräfte:

Feuerwehr Oberessendorf (StLf10/6, TSF 8/8)

Feuerwehr Eberhardzell (LF8/6, MTW)

DRK (2 RTW)

Notarzt

Polizei

 

 

Bericht: E.G.

Fotos: FW

E2_14_1kl

E2_14_2kl

E2_14_3kl

E2_14_4kl

E2_14_5kl