Einsatz 10/2014


Einsatzstichwort: Kleinalarm, technische Hilfe, Verkehrsunfall
Alarmzeit: 06.09.14, 19:08 Uhr
Einsatzort:Oberessendorf, B30 Höhe Ramstal
Einsatzleiter:stv. Kdt. E. Grathwohl

 

Ein 44 Jahre alter Schweizer Skoda-Lenker war in Richtung Ulm unterwegs. Auf Höhe Schneiderbenes schlief er nach eigenen Angaben am Steuer ein, weshalb sein Auto nach rechts von der Fahrbahn abkam,  über eine Leitplanke fuhr und gegen die angebrachte Schallschutzeinrichtung prallte. In der Folge  kippte der Pkw auf die Fahrbahn und kam schließlich auf dem Dach liegend zum stillstand. Der Pkw-Lenker verletzte sich hierbei leicht, seine Beifahrerin blieb unverletzt. Wir sicherten die Unfallstelle ab, stellten den Brandschutz sicher und nahmen auslaufende Betriebsstoffe auf. Nach Absprache mit der Polizei richteten wir mit den Kameraden aus Eberhardzell eine örtliche Umleitung ein. Weiter wurde die Unfallstelle ausgeleuchtet und das Abschleppunternehmen aus Laupheim beim Verladen des Unfallwagens unterstützt. Zum Abschluss wurde die Fahrbahn mit dem Schnellangriff gereinigt. Nach den Aufräumungsarbeiten konnte die Straße für den Verkehr wieder frei gegeben werden. Während der Unfallaufnahme und den Aufräumungsarbeiten war die B30 für ca. 2 Stunden voll gesperrt.

 

Einsatzende: 21:00 Uhr

 

Eingesetzte Kräfte:

Feuerwehr Oberessendorf (StLf 10/6, TSF)

Feuerwehr Eberhardzell (LF8/8, TLF 16/25)

DRK (2 RTW, Ersthelfer vor Ort)

Polizei

 

Bericht: E.G.

Quelle Polizei Pressestelle BC/Ulm

Fotos: Feuerwehr

E10_14_1kl

E10_14_3kl

E10_14_2kl