Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei waren am Freitagnachmittag bei einem  Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 30 im Einsatz. Vier Fahrzeuge wurden beschädigt, Personen kamen zum Glück nicht zu Schaden.
 

Die Fahrerin eines Renault Megane war auf der B30 in Richtung Bad  Waldsee unterwegs. Etwa 500 Meter nach dem Ortsausgang von Oberessendorf war die 34-jährige durch ihr mitfahrendes Kleinkind abgelenkt und kam  hierbei aus Unachtsamkeit über die Mittellinie. Ihr Fahrzeug prallte in  die Seite eines entgegenkommenden Tanklastzuges und anschließend noch  gegen einen nachfolgenden Kiestransporter. Der Tankwagen war unbeladen und der Tank selber wurde nicht beschädigt. Durch umher fliegende  Fahrzeugteile wurde ein weiterer Pkw erheblich beschädigt. Am Renault  entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Der Gesamtschaden an allen  beteiligten Fahrzeugen dürfte sich auf ca. 30 000 Euro summieren.  (Quelle Polizeibericht Biberach)

 

Die Feuerwehr sicherte die Unfallstelle ab und übernahm nach Absprache mit  der Polizei die Verkehrsregelung. Weiter wurde der Brandschutz  sichergestellt, ausgelaufene Betriebsstoffe aufgenommen und das  Abschleppunternehmen beim Verladen der Fahrzeuge unterstützt.

Einsatzende: 16:45 Uhr

Eingesetzte Kräfte:
Feuerwehr Oberessendorf (StLf10/6, TSF 8/8)
Feuerwehr Eberhardzell (TLF16/25, LF8/6, MTW)
DRK
Polizei
 

Bericht: E.G.
Fotos: Feuerwehr Oberessendorf

E047_13_1kl
E04_13_2kl
E04_13_3kl
E04_13_4kl